Weitergabe des kulturellen Erbes

Die Aufgaben des Vereins sind die Erhaltung und Förderung des Ermländischen Landvolkes. Der Verein bemüht sich um den Zusammenhalt und die Bildungsarbeit der Ermländer. Das kulturelle Erbe der Heimat soll lebendig bleiben und an die junge Generation weitergegeben werden.

Im Laufe der Vereinsgeschichte wandelten sich die Aufgaben. In den ersten Nachkriegsjahren hat es sich der Verein zur Aufgabe gemacht, jungen Bauern bei der Ansiedlung auf eigenen Höfen zu unterstützen und ihnen somit zur Sicherung der Existenzgrundlage ihrer Familien zu verhelfen. Ebenso intensiv ging es um die Ausbildung des bäuerlichen Nachwuchses, der später wegen besserer Einkommensmöglichkeiten teilweise in anderen Berufssparten tätig wurde.

Die in den 60er und 70er Jahren eingereisten Spätaussiedler suchten ebenfalls nach einem neuen Zuhause. Eine geeignete Einkommensquelle war für diese Menschen von großer Bedeutung, so dass Wohnung und Arbeitsplatz eine wichtige Grundlagen für deren Neuanfang waren.

Für den Verein rückten nun mehr kulturelle und heimatpolitische Aufgaben in den Vordergrund. So wurden nach 1989 die Kontakte und Hilfen für die Menschen im Ermland intensiviert und ausgebaut. Um die Zusammenarbeit zu festigen, steht dies fortan im Vordergrund.

Unterstützung für Bauern im Ermland

Der Beitritt Polens zur Europäischen Union erforderte ein Umdenken der Menschen im Ermland. So stellte sich zum Beispiel in der Landwirtschaft eine völlig andere Situation dar. Der Ermländische Landvolk e.V. hat sich eingebracht und die ermländischen Bauern unterstützt. Der Verein konnte Hilfe bei Seminaren und beim Aufbau berufsständischer und sozialer Organisationen leisten. Gegenseitige Begegnungen mit Informationsaustausch, Seminare zur Weiterbildung und Studienfahrten sind Eckpunkte der Arbeit des Ermländischen Landvolkes.

Mitgliedschaften und Mitarbeit in Gruppierungen

1. (KLB) Katholische Landvolkbewegung Deutschlands

2. Gruppierungen und Gremien der Ermlandfamilie

3. Bauernverband der Vertriebenen e. V., Berlin

4. Stiftung Vertriebenes Landvolk e. V., Bonn

5. Sozial-kulturelle Gesellschaft Bischofsburg/Biskupiec

6. Sozialstation in Gr. Kleeberg/Klebark Wielki

7. Verband Ermländisch-Masurischer Landfrauen, Allenstein/Olsztyn